Sri Lanka Fazit

Sri Lanka Fazit

13. August 2017 8 Von Sandra & Chris

Unsere 4 wöchige Rundreise in Sri Lanka  ist beendet und bevor wir morgen nach Indien Reisen haben wir hier unser Sri Lanka Fazit für euch.

Sri Lanka ist ja eher zufällig in unseren Fokus geraten. Wir haben uns bis zur Einreise eigentlich nur wenig Gedanken gemacht und haben ehrlich gesagt das meiste auf uns zukommen lassen.
Und was sollen wir sagen, hierher zu kommen hat sich als eine hervorragende Idee herausgestellt. Sri Lanka ist so schön, vielfältig und so unglaublich grün, wir sind aus dem Staunen überhaupt nicht mehr herausgekommen.

Sri Lankas abwechslungsreiche Landschaft

wunderschöne Landschaft

Transport

Wir haben alle zur Verfügung stehenden Transportmittel genutzt. Ein paar Worte zu den einzelnen Möglichkeiten.

Bus

Die definitiv günstigste Möglichkeit um in Sri Lanka von A nach B zu kommen ist der Bus. Für Stecken, die gerne mal bis zu 100 km lang waren haben wir selten mehr als einen Euro für zwei Personen bezahlt. Wirklich gerne haben wir die Busse aber nicht benutzt, da die Fahrer einen halsbrecherischen Fahrstil an den Tag legen. So dass wir uns trotz des höheren Preises öfter für das Tuk Tuk entschieden haben.

Zug

Der Zug ist eine weitere, sehr günstige Möglichkeit voran zu kommen. Leider sind die Züge oftmals heillos überfüllt und es kann möglich sein. die ganze Fahrt im Stehen zu verbringen. Auf manchen Strecken können Plätze in der ersten oder zweiten Klasse reserviert werden, diese Plätze sind ein wenig teurer, dafür ist der Sitzplatz aber garantiert. (wir reden hier von Preisen zwischen 1€ für das reguläre Ticket bzw. 3€ für den reservierten Sitzplatz)

Schöne Zugstrecke in Sri Lanka

Mit dem Zug von Nuwara Eliya nach Ella

Tuk Tuk

Tuk Tuks gibt es an jedem Ort und an jeder Straßenecke. Meist müsst Ihr auch nicht lange warten bis Ihr gefragt werdet ob Ihr ein Taxi benötigt. Die Preise hängen natürlich ein wenig von eurem Verhandlungsgeschick ab, sind aber selten überzogen gewesen.

Unterkünfte

 

Wie bereits gewohnt haben wir immer in einem Doppelzimmer mit eigenem Bad gewohnt. Unser Budget lag bei 20 Euro, im Schnitt haben wir dies auch gehalten. Aktuell ist noch keine Hauptreisezeit und ein passendes Zimmer zu finden war kein Problem.

Essen

Lokales Essen in Sri Lanka ist günstig und schmackhaft. Besonders die Rotis die uns schon von Anfang an Begleiten in Kombination mit einem Curry oder Dhal haben es uns angetan.
Für westliches Essen dagegen müsst Ihr deutlich tiefer in die Tasche greifen, die Qualität kann leider nicht immer überzeugen.

 

Sri Lanka Frühstück

Reichhaltiges Frühstück

Menschen

Die Bevölkerung Sri Lankas ist Besuchern gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich. Oft wurden wir gefragt wie uns den das Land gefalle. Im Gegensatz zu anderen Ländern sind die Menschen nicht aufdringlich. Ein leichtes Kopfschütteln hat meist genügt und die Verkäufer in Bus oder Bahn sind weitergegangen.

Tattoos

Solltet Ihr in Besitz eines Buddhatattoo oder anderen Buddhistischen Tattoomotiven sein, sorgt dafür das diese permanent verdeckt sind. Wir hatten in Kandy deswegen ein unschönes Erlebnis. Es gibt auch Berichte das Touristen die Einreise verweigert wurde, bzw. diese ausgewiesen wurden.

Budget

Sri Lanka ist nicht richtig günstig aber auch nicht teuer. Wir haben ein Tageabudget von 60 Euro veranschlagt und sind am Ende bei 51 Euro für zwei Personen gelandet.
Wirklich teuer sind hier nur die Eintritte für Sehenswürdigkeiten und Tempel. Wir hätten noch deutlich Geld sparen können, wenn wir auf manchen Strecken nochmals den Bus genommen hätten. Da uns aber unsere Leben etwas bedeutet haben wir aus den oben genannten Gründen darauf verzichtet.

Fazit

Sri Lanka wirbt mit dem Slogan “Wonder of Asia” dieser Slogan ist wunderbar passend. Freundliche Menschen, Natur die wir so niemals erwartet hätten und deutlich sauberer als alles was wir bisher in Asien gesehen haben.
Wir haben vier Wochen hier verbracht, drei Wochen würden wir aber als ausreichend bezeichnen. In drei Wochen kann man wunderbar die Highlights erkunden und am Schluss noch ein paar Tage am Strand verbringen.

Unsere Route

Colombo – Kandy (Tagesausflug Sigiriya)- Nuwara Elya – Ella –Udawalawe – Tangalle – Mirissa – Unawatuna (Tagesausflug Galle) – Negombo