Hongkong – zwischen Strand und Hochhäusern

An Hongkong hat uns besonders die Abwechslung gefallen. Nicht mal eine Stunde außerhalb findet sich ein völlig anders Bild, plötzlich standen wir mitten in der Natur und an einem Badestrand.

Midlevel Escelator

Der Central – Mid-Level Escelator ist das längste überdachte außenstehende Rolltreppensystem der Welt. Auf 800 Metern Länge überwindet es 135 Höhenmeter und besteht aus 20 hintereinander gestaffelten Rolltreppen und 3 Förderbändern. Das System wurde errichtet um während der Hauptverkehrszeiten das Verkehrsaufkommen zwischen Central (hier befindet sich das Finanz- & Geschäftszentrum) und Mid-Levels (hier leben viele Geschäftsleute) zu mindern.

Der Central Escelator ist kostenlos, wichtig zu wissen ist, dass er jeweils nur in eine Richtung fährt. Von 6 bis 10 Uhr morgens fährt die Rolltreppe von den Mid-Levels hinunter nach Central und von 10:30 bis 24 Uhr fährt sie wieder hinauf. Neben den Rolltreppen verläuft ein Gehweg für Personen, die in die andere Richtung wollen. Eine komplette Fahrt ohne Unterbrechung dauert um die 20 Minuten.

Midlevel Escelator

Lantau Island

Ein lohnenswerter Tagesausflug ist Lantau Island. Hier befindet sich mit 34 Metern die zweit größte Buddhastatue der Welt in sitzender Haltung. 268 Stufen führen bis nach oben, mit jeder Stufe erscheint die Statue noch gewaltiger. Zudem haben wir oben angekommen die tolle Aussicht genossen.

Anreise: Mit der Metro bis zur Endstation Tung Chun Station fahren und dann die Ngong Ping 360 Seilbahn bis nach Lantau nehmen. Alternativ gibt es die Möglichkeit zu Fuß nach Lantau zu wandern oder mit dem Bus zu fahren.

Die Fahrt mit der Seilbahn kostet 290HK$ für einen Rundtrip in der Standardkabine oder 370HK$ in der Crystal Kabine mit Glasboden. Die Fahrt dauert 25 Minuten, bietet eine einmalige Sicht und ist lohnenswert.

Eintritt: der Zugang zum Buddha ist kostenlos, 60HK$ werden optional für den Zugang der Ausstellungshalle unterhalb des Buddhas fällig.

Sicht auf den Big Buddha

Big Buddha

Anfahrt Big Buddha Hongkong

Big Buddha Lantau

Stopover Hongkong

Figuren Lantau

Hongkong Park

Inmitten gigantischer Hochhäuser befindet sich eine Oase der Ruhe. Der Hongkong Park erfreut sich besonders zur Mittagszeit großer Beliebtheit, da dann die Geschäftsleute hier ihre Mittagspause verbringen.

Schildkröten und Fische lassen sich in den 2 künstlichen Seen mit einem Wasserfall beobachten. Neben einem Aussichtsturm gibt es einen Tai Chi Garten, einen großen Kinderspielplatz und ein Amphitheater. In dem begehbaren Vogelhaus lassen sich die Vögel aus der Nähe betrachten.

Anreise: Mit der MTR bis zur Haltestelle Central, dann den Schildern folgen.

Hongkong Park

Hongkong Park

Schildkröten Hongkong Park

Nathan Road

Eine etwa zwei Kilometer lange Straße in Kowloon, auf der neben Shopping Centern auch viele Shops, Restaurants und lebendige Seitenstraßen zu finden sind.

Lady Market, Flower Market, Goldfish Market

Bei unserem Spaziergang durch Kowloon sind wir an diesen Märkten vorbei bzw. durch gelaufen. Für uns etwas skurril war der Goldfisch Markt, hier hängen Fische verpackt in Tüten mit Wasser in der Auslage. Beim Blumenmarkt ist der Name Programm, hier reiht sich ein Blumenladen an den nächsten. Unter den Lady Markt konnten wir uns zunächst nichts vorstellen, wie sich herausstellte, handelt es sich hierbei um einen 1 km lange „Ramschbasar“ auf dem es alles gibt was die Frau benötigt.

Avenue of Stars

Das Pendant zum Hollywood Walk of Fame. Noch bis Ende 2018 wegen Renovierungs- und Wartungsarbeiten geschlossen. Eine Auswahl der Stars werden zwischenzeitlich im Garden of Stars und der Starry Gallery ausgestellt.

Tsim Sha Tsui Promenade

Die Promenade bietet einen einzigartigeren Blick auf die Skyline von Hongkong. Sowohl tagsüber als auch abends ist das eines der Must dos für den Hongkongaufenthalt. Hier lässt sich wunderbar das treiben auf dem Wasser beobachten, wir haben uns eine ganze Weile niedergelassen und den Sonnenuntergang bei Sandwiches und kalten Getränken aus dem Supermarkt genossen. Abends kannst du dir hier die Symphonie of Lights anschauen.

Symphonie of Lights

Allabendlich um 20 Uhr finden für ca. 15 Minuten die Symphonie of Lights statt. Hierbei handelt es sich um eine Lasershow, die passend zur Musik verschiedene Gebäude anstrahlt. Wir können diese Show nur bedingt weiterempfehlen, da zum einen keine Musik zu hören war und wir die Effekte nur mittelmäßig fanden. Unserer Meinung nach ist es viel spannender die Skyline nach Sonnenuntergang anzuschauen.

Symphonie of Lights Hongkong

Victoria Peak

Hongkongs bekanntester Berg hat eine Höhe von 552 Meter und ist mit der Peak Tram erreichbar. Es empfiehlt sich bereits am frühen Vormittag an der Talstation zu sein, da ansonsten Wartezeiten von bis zu 2 Stunden eintreten können. Wir waren zwischen 9:30 und 10 Uhr dort und hatten keinerlei Wartezeiten. Wenn du eine Octopuskarte besitzt brauchst du dich nicht für ein Ticket anstellen, sondern kannst direkt durchgehen. Die Fahrt mit der Tram ist ein Highlight, die Schweizer Standseilbahn ist 1365m lang und die steilste Steigung betrag 48%.

Nach der Ankunft sind wir eine wenig umherspaziert, haben die geniale Aussicht genossen, Fotos geschossen und am Schluß das Einkaufszentrum besichtigt.

Anfahrt: Mit der Peak Tram, alternativ mit dem Taxi.

Kosten der Peak Tram: Hin& Rückfahrt 45HK$, es gibt auch Kombitickets um auf die Aussichtsplattform zu können, diese kosten 90HK$ – das kannst du dir aber sparen und die kostenlose Plattform rechts neben dem Victoria Tower nutzen.

Peak Tram

kostenlose Aussichtsplattform Victoria Peak

Victoria Peak Hongkong Anreise

Selfie

ShekO

Eine kleine Oase 45 Minuten außerhalb von Hongkong. Wir sind nicht so die Großstadtfans und immer dankbar wenn wir aus dem Trubel verschwinden können. Hier kannst du entweder an einem schönen Strand baden und eine Liege mieten oder auch einfach spazieren gehen. Wenn du dich nach der Ankunft mit dem Bus rechts hältst kommst du direkt zum Strand, links führt ein Weg den Hügel hinauf und mündet in einen Pfad an den Klippen entlang.

Anfahrt: ab Central mit der MTR bis zur Shau Kei Wan Station. Den Ausgang A3 nehmen und mit der Buslinie 9 (6,50 HK$) bis zur Endstation fahren.

Macau

Wir waren 3 Tag ein Macau und haben dafür einen eigenen Artikel geschrieben, den du hier nachlesen kannst. Macau eignet sich auch als Tagesausflug, da die Überfahrt nur 45 Minuten dauert. Um alles erkunden zu können und auch die Hotels und Casinos näher besichtigen können empfehlen wir aber eine Übernachtung.

Bitte folgt und liked uns

2 thoughts on “Hongkong – zwischen Strand und Hochhäusern”

  1. Ich kann euch nur zustimmen, was die Symphony of Lights betrifft. Die Skyline ist zu jeder Tages- und (vor allem) Nachtzeit atemberaubend, da muss man sich nicht zwangsläufig genau um Punkt 8 in das Gedränge begeben, sondern kann es gepflegt um 9 Uhr mit einem Bierchen von 7-Eleven in der Hand in aller Ruhe bewundern.

    Freut mich, dass ihr es auch einmal aus der Stadt rausgeschafft habt (in eurem Fall Shek O) – das verpassen die meisten Besucher leider!

    Viele Grüße aus HKG und bis zum nächsten Mal! 😉
    Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.