7 Tage Sightseeing in Taipeh

Für unseren ersten Aufenthalt in Taipeh haben wir uns 7 Tage Zeit genommen. Unsere Airbnb Wohnung im Zentrum von Zhongzheng stellte sich als wahrer Glücksgriff heraus. Taipeh bietet genug um 7 Tage beschäftigt zu sein, wir konnten die Tage gemütlich angehen lassen und endlich mal wieder ausschlafen. Natürlich ist das Programm in 2-3 Tagen machbar, aber wir haben ja 6 Wochen Zeit für Taiwan und möchten uns diese daher auch nehmen und es gemütlich angehen lassen. Viel Spaß bei unserem Sightseeing Programm 🙂

Sightseeing

Elephant Mountain

Mit der MRT (rote Line) sind wir bis zur Endstation Xiangshan gefahren. Von dort nahmen wir den Ausgang 2 und sind immer gerade aus den Schildern gefolgt. Kurz nach dem Tempel kommt ein verzierter Treppenaufgang, hier gibt es kein Schild, du kannst jedoch die Elefantenmotive an dem Geländer der Treppen sehen. Jetzt geht es etliche Stufen nach oben, diese haben uns fast zum aufgeben gebracht, da sie unterschiedlich groß sind und meist mussten wir zwei Stufen auf einmal nehmen, um einigermaßen normal laufen zu können. Auch würden wir dir empfehlen, die Besteigung, nicht wie wir, in der vollen Mittagshitze anzutreten. Wir können aber definitiv sagen dass es sich lohnt! Von hier oben bietet sich ein gigantischer Blick auf die Stadt und auch auf den Taipei 101. Nimm dir genügend Wasser mit, es gibt erst ganz oben einen Trinkbrunnen.

Aufstieg zum Elephant Mountain

der Aufgang

der Aufstieg hat viele Stufen

viele nicht genormte Stufen

Aussicht vom Elephant Mountain auf den Taipei 101

Shilling Nightmarket

Mit der roten Linie der MRT fuhren wir bis zur Haltestelle Jiantan. Vom Ausgang 1 sind es nur wenige Schritte bis zum Nachtmarkt, der gut ausgeschildert ist. Der Shilling Nachtmarkt zählt zu einem der größten Märkte in Taiwan und bietet neben Einkaufsmöglichkeiten auch viele Essensmöglichkeiten. Wir fanden den Markt sehr schön, aber den überdachten Foodcourt braucht man aus unserer Sicht nicht zwingend besuchen. Zu Essen findest du hier allerhand skurriles, zum Beispiel ein Kuchen mit Schweinefleisch, Oktopussarme, Hühnerfüße, aber auch bekannte Sachen wie Corn Dogs oder Dumplings.

Shilling Night Market

Fisch auf dem Nachtmarkt Taiwan

süßer Fisch

Ximen

Direkt am Ausgang der MRT Station befindet sich eine große Fußgängerzone, die meisten Geschäfte öffnen erst am späten Vormittag. Das Viertel erwacht aber erst so richtig am späten Nachmittag. Hier gibt es quasi alles zu kaufen, von Elektronik, Kleidung, Mangas bis hin zu Souvenierartikel. Garküchen finden sich hier quasi auch im Minutentakt, diese haben wir schon ein paar mal „fliehen“ sehen, vermutlich weil sich ein Kontrolleur näherte. An einem Stand haben wir dann gefüllte Kartoffeln gesehen die in Käsesoße ertränkt wurde, aber sehr lecker schmeckte.

Kartoffel mit Käsesauce

Sun yet sen Gedächtnishalle

Zu jeder vollen Stunde kann man hier die Wachablöse sehen, wir haben dieses Spektakel leider knapp verpasst und uns nur kurz dort umgesehen.

Eintritt: kostenlos

Taipei 101

Fast schon zum Pflichtprogramm gehört der Besuch des Taipei 101, welcher seinen Namen durch seine 101 Stockwerke erhielt. Bei seiner Eröffnung noch das höchste Gebäude der Welt, ist er inzwischen nur noch auf Platz sieben. In der 5. Etage befinden sich die Ticketschalter für das Observationdeck, in den Etagen darunter befindet sich eine Luxus Shoppingmall. Bei unserem Eintreffen am frühen Nachmittag war nicht viel los, wir konnten uns die Tickets kaufen und direkt in den Aufzug einsteigen. In nur 37 Sekunden brachte uns der sehr schnelle Aufzug in den 89. Stock. Wir hatten wir das Gefühl dass unser Gehirn noch irgendwo dazwischen hängt und erst noch ankommen muss.

Wir haben direkt die Treppen in den 91. Stock zur Aussenplattform genommen, diese ist aber nur bei gutem Wetter geöffnet (am Ticketschalter ist ersichtlich ob ein Zugang möglich ist) Die Sicht von oben ist faszinierend, wir hatten Glück mit dem Wetter und eine richtig gute Sicht auf Taipeh und Umgebung. Ganz begeistert waren wir auch wie wenig bei unserem Besuch los war und wie gut sich die wenigen Leute verteilt haben. Nicht verpassen solltest du das Besichtigen des Winddumpers. (du hast einmal die Möglichkeit von oben darauf zu schauen, spätestens auf dem Weg zum Aufzug kommst du automatisch dran vorbei) Dieser Dumper wiegt 660 Tonnen und sorgt mit seinen hydraulischen Dämpfern die den Schwankungen für einen Abfangen der Bewegungen des Gebäudes die durch Wind oder etwaige Erdbeben entstehen.

Eintritt: 600NT$

Blick auf den Taipei 101

Eingang in die Mall

Aussichtsplattform

Bumper Taipei 101

Der Bumper

Aussicht vom Taipei 101

Taipei Zoo

Mit der braunen Linie fuhren wir bis zur Endstation Taipei Zoo. Von dort aus haben wir uns auf den Weg zur Gondel gemacht. Im Vorfeld hatten wir gelesen, dass diese Gondeln über einen Glasboden verfügen und am Südeingang des Zoos halten. Mit der Easy Card konnten wir direkt in den 3. Stock zur Plattform durchgehen. Da unser Besuch auf einen Vormittag unter der Woche fiel, konnten wir auch direkt in die nächste Gondel einsteigen. Leider mussten wir feststellen, dass die Gondel nicht über einen Glasboden verfügt. Es bietet sich aber trotzdem ein toller Blick auf die Stadt. Im Nachhinein haben wir gelesen, dass wohl nur einige Gondeln über einen nachträglich eingebauten Glasboden verfügen. Hierfür muss man sich im Vorfeld anmelden bzw. ein separates Ticket besorgen, das aber nicht teurer ist. Sehr schade dass wir diese Info nicht vorher hatten.

Nach ca. 15 Minuten sind wir am ersten Stop ausgestiegen, konnten hier die Parktickets lösen und wurden mit einem Shuttle in den Zoo gefahren. Von hier aus konnten wir den Zoo dann zu Fuß erkunden, alles ist gut beschildert. (auch in Englischer Sprache)

Der Zoo ist sehr groß, wir haben insgesamt über vier Stunden hier verbracht. Besonders fasziniert waren wir von der Artenvielfalt und den meist großzügigen Gehegen.

Neben dem sehr günstigen Parkeintritt sind uns vor allem die günstigen Preise im Zoo für Essen und Trinken aufgefallen. (mit Supermarktpreisen zu vergleichen)

Eintritt: 60NT$

Die Gondel bis zum Südeingang des Zoo kostet regulär 70 NT$ (mit der Easycard ist es günstiger), es sind dann jedoch noch 5NT$ für den benötigten Shuttle zu entrichten.

Shuttle Taipeh Zoo

Tiere Taipei Zoo

Panda im Taiwan Zoo

Panda knuddeln

Schildkröten Taiwan Taipei Zoo

Nationale Chiang Kai-shek-Gedächtnishalle

Die Gedächtnishalle wurde für den langjährigen Präsidenten und obersten Militärsbefehlshaber der Republik China errichtet. In dem umliegenden Park befindet sich ebenfalls die Nationale Theaterhalle und die Nationale Konzerthalle. Im Inneren findet sich eine große Bronze Statue von Chiang Kai-shek. Zwischen 9 und 17 findet zu jeder vollen Stunde die Wachablösung der Ehrenwache statt. Dieses Spektakel dauert ca. 10 Minuten und ist ganz interessant anzusehen. Direkt an dem Park gibt es eine MRT Station mit selbigem Namen.

Eintritt: kostenlos

Eingerüstet Chiang Kai-shek-Gedächtnishalle

Wachablösung Chiang Kai-shek-Gedächtnishalle

Unterkunft

Wir haben uns für eine Airbnb Wohnung im Viertel Zhongzheng entschieden und finden das es die perfekte Wahl war. In fünf Minuten sind wir am Hauptbahnhof oder an der MRT Haltestelle Ximen. In der Umgebung gibt es unzählige Supermärkte, Essenmöglichkeiten, Shops und Cafés.

Transport

Leg dir auf jeden Fall gleich zu Beginn deiner Reise eine Easycard zu, diese erhältst du entweder am Flughafen oder in jedem 7Eleven Supermarkt. Die Gebühr für die Karte beträgt einmalig 100 NT$, die Fahrten sind dafür etwas günstiger wenn du die Kart benutzt. Guthaben kannst du ebenfalls jederzeit im 7Eleven oder in den Bahnhöfen aufladen. Mit dieser Karte kannst du sämtliche Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bezahlen. Aber auch für Getränkeautomaten oder im Supermarkt kannst du sie als bargeldloses Zahlungsmittel nutzen. Beim kauf von Zugtickets solltest du darauf achten, dass du keine Sitzplatzreservierung hast, wenn du dein Ticket mit der Easycard am Automaten kaufst.

Auf Grund der günstigen Lage unserer Unterkunft konnten wir vieles zu Fuß erreichen, ansonsten lässt sich aber quasi alles bequem mit der MRT erreichen. Das System ist leicht verständlich und die Haltestellen sind in englischer Sprache angeschrieben.

Umrechnungsfaktor:
100NT$ – ca. 3€

Unsere Taiwan Route: 

TaipehHualienTaitungKentingKaohsiungTainanTaichung

Bitte folgt und liked uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.