Safari im Udawalawe Park

Wir schulden euch allerdings noch den Bericht über unsere Safari im Udawalawe Park.

Die letzten Tage war es hier etwas ruhig. Das liegt vor allem daran das wir inzwischen die Strände erreicht haben und wir außer einer ausführlichen Indien Planung nichts gemacht haben.

Früh aufstehen oder Mittagshitze?

Für diese Tour boten sich zwei Alternativen. Die erste mit grausamen aufstehen um 5 Uhr und Beginn der Safari um 5:45 Uhr und eine zweite nachmittags ab 13:30 Uhr. Beides mal sollte die Tour ca. 4 Stunden dauern.
Aufgrund der Mittagshitze haben wir uns trotzdem für die frühe Tour entschieden obwohl uns das frühe Aufstehen doch so gar nicht liegt.

Den Jeep konnten wir uns mit zwei anderen Personen aus der Unterkunft teilen und so wurde die Tour etwas günstiger.

Im Park

Schon kurz nach dem befahren des Parkes begegnete uns der erste Dickhäuter. Dieser nahm von uns keinerlei Notiz, war aber dennoch so nett  für ein paar Fotos zu posieren.

Die Elefanten waren ganz nah

Auch auf unserer weiteren Tour begegneten uns viele weitere Elefanten in allen Altersklassen vom Babyelefant mit 5 Monaten bis zum ausgewachsenen Exemplar.

Noch eines Elefant auf unsrer Safari Tour

 

Mama mit Babyelefant

Unser Guide fuhr meist abseits der Hauptstraßen und so hatten wir die Tiere meist für uns allein.

Pfau im Udawalawe Park

Wir sind aber nicht nur auf Elefanten getroffen sondern haben am Wasserloch Krokodile, auf Bäume majestätische Adler oder Büffel auf den Steppen gesehen.

Ein Adler

Nach fünf Stunden war die tolle Tour beendet und wir kehrten in unsere Unterkunft zurück und nahmen ein verspätetes Frühstück zu uns.

Wissenswertes

Wir haben für diese Tour inkl. Parkeintritt zusammen ca 50 Euro bezahlt. Besonders hervorheben wollen wir den Besitzer unserer Unterkunft der die Tour veranstaltet. Dieser hat einen Festpreis für seinen Jeep, sollten sich der Tour weitere Gäste anschließen dann wird dieser Preis fair geteilt und nicht etwa pro Person verlangt.

hier kannst du unseren Bericht zu Kandy nachlesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.