Gestrandet in Geraldton

Aufgrund eines blöden Steinschlages und das darauf folgende springen unserer Windschutzscheibe sind wir gezwungen die nächsten Tage in Geraldton zu verbringen.

Ein zunächst unscheinbarer Riss wurde während des Fahrens immer größer und größer.
Jetzt sitzen wir an einem Campingplatz direkt am Indischen Ozean, haben eine gratis Nacht rausgehandelt und warten bis Montag auf eine neue Scheibe.
Morgen bekommt Ihr noch einen Bericht über die Pinnacles, einem wirklich beeindruckendem Naturschauspiel .

Bitte folgt und liked uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.