George Town

George Town ist die Hauptstadt der Insel Penang in Malaysia. Wer sich mit George Town beschäftigt, wird relativ schnell auf die in der ganzen Stadt verbreitete Streetart stoßen. Wir haben hier ein paar richtig tolle Tage verbracht und können sagen, die Stadt hat definitiv noch mehr zu bieten.

Streetart

Überall sind uns Touristen aufgefallen, die ihre Nasen tief in Karten vergraben haben um die dort eingezeichneten Streetart Spots zu finden. Das ist ja so gar nicht unser Fall … wir haben uns statt dessen einfach durch die Stadt treiben lassen. Immer wieder sind wir stehen geblieben und haben über die tollen Werke gestaunt die wir an den Hauswänden gefunden haben.

Streetart

Essen

In den kleinen Gäßchen finden sich außer Kunst noch jede Menge kleine Shops und Cafés. Das Café My Armenian können wir euch besonders empfehlen. Hier gibt es neben Frühstück auch sehr leckere Kuchen, besonders empfehlen wir den herrlichen Apfelkuchen mit Streuseln.

Apfel Streuselkuchen mit Eiscreme und Latte Macciato

Das kleine Café wird von einer richtig netten Frau betrieben, die das Rezept von einer Deutschen Angestellten erhalten hat. Während wir da saßen und unseren Kuchen nebst Kaffee genossen lernten wir ein Paar kennen, das schon 6 Jahre auf Weltreise ist, da können wir (noch) nicht mithalten.


Aber jetzt zu noch mehr Essen und unsere Must do´s für Penang:
Im Vorfeld haben wir über TripAdvisor von dem Restaurant Tek Sen gelesen.
An diesem Restaurant befinden sich schon vor der Öffnung um 18:00 Uhr lange Schlangen, die bis zur Schließung nicht mehr abreissen.
Und das zurecht; in dem, vor allem von Einheimischen besuchten Restaurant schmeckt das Essen fantastisch.
Wir hatten das Glück den einzigen Tisch für zwei zu bekommen und konnten die Warteschlange komplett umgehen. Wir saßen zwar zwischen Küche und Klo, aber das hat uns dort überhaupt nichts ausgemacht. Ganz lustig zu sehen ist es, wenn z.B. eine größere Gesellschaft kommt, dann werden kurzerhand einfach größere Tischplatten auf die vorhandenen gelegt.

Streetfood gibt es hier an jeder Ecke, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Das Essen an den Ständen ist das günstigste welches wir während unserer Südostasien Reise gefunden haben. Natürlich gibt auch zahlreiche Restaurants, oder wie oben erwähnt Cafés, hier sind die Preise natürlich etwas teurer.

Altstadt Georgetown

Auch das shoppen kommt hier nicht zu kurz, mitten in der Stadt gibt es mehrere Shoppingmalls, die Fußläufig zu erreichen sind. Wir haben uns an einem Tag in der Mittagshitze ins Kino zurückgezogen. Der Kinobesuch war überaus günstig, die teuerste Eintrittskarte mit Platz auf einem Doppelsitz/Sofa hat gerade einmal 2,75€ pro Person gekostet.

 

Die Altstadt von Georgetown lässt sich wunderbar zu Fuß erkunden, es gibt aber auch einen kostenlosen Bus (CAT – Central Area Transit) welcher zahlreiche Ziele ansteuert. Unserer Meinung nach braucht es die Hop on Hop off Tour nicht, für weiter entfernte Ziele kann man den local Bus nehmen, der sehr günstig eine ähnliche Route bedient.

Wer mit dem Bus am Busbanhof ankommt, kann sehr günstig mit der Linie 401 für 0,42€ bis in die Stadt fahren.

Unterkunft

Unsere Unterkunft, das B Street Hotel können wir übrigens sehr empfehlen. Das Hotel liegt sehr zentral, ist neu und hat neben überaus freundlichem Personal eine wunderbare Rooftop Terrasse/ Bar.

Uns haben die Tage in Georgetown sehr gefallen, auch wenn wir hier seit langem wieder vermehrt auf Touristenmassen getroffen sind.

Für uns geht es morgen mit der Fähre auf die Insel Langkawi.

Ein Gedanke zu „George Town

  • 17. März 2017 um 12:08
    Permalink

    Sehr cool – den Jungen auf dem Stuhl habe ich damals gar nicht gesehen! Einfach eine schöne Stadt, in der es so viel zu entdecken gibt. Liebe Grüße, Brigitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.